Das Fixpunkt-Testangebot für Syphilis, Gonokokken und Chlamydien richtet sich ausschließlich an Männer, die Sex mit Männern haben.

 

Syphilis

Syphilis (auch: Lues, harter Schanker) ist eine Infektionskrankheit, die vor allem bei sexuellen Handlungen durch Schleimhaut-Kontakt übertragen wird. In den letzten Jahren ist eine deutliche Zunahme dieser Erkrankung in Deutschland festzustellen. Betroffen sind vor allem Männer, die Sex mit Männern haben.

Erstes Zeichen einer Infektion ist meist ein schmerzarmes Geschwür im Genitalbereich oder nach Oralverkehr auch im Mund-Rachen-Raum. Sehr häufig verläuft eine Syphilis-Infektion auch ohne erkennbare Symptome oder mit anderen, weniger spezifischen Symptomen. Wie auch bei anderen sexuell übertragbaren Krankheiten ist bei einer Syphilis-Infektion, auch wenn sie keine erkennbaren Symptome zeigt, das Risiko, dass beim Sex HIV übertragen wird, deutlich erhöht.

Da Kondome nur bedingt vor einer Infektion mit Syphilis schützen (die Übertragung erfolgt über den Schleimhautkontakt und nicht über Sperma) und die Symptome oft nicht oder nur unspezifisch vorhanden sind, werden Syphilis-Infektion häufig erst recht spät erkannt.

Wir empfehlen allen Männern, die Sex mit Männern haben, sich einmal jährlich auf Syphilis testen zu lassen, auch wenn keine Symptome erkennbar sind. Bei vielen unterschiedlichen Partnern ist ein Test sogar alle 6 Monate sinnvoll.

Wir bieten zu Syphilis keinen Schnelltest, sondern einen Labortest an, bei dem das Ergebnis spätestens nach einer Woche persönlich abgeholt oder telefonisch erfragt werden kann.

Eine Syphilis ist heute mit Antibiotika (Penicillin) gut heilbar. Testungen nach Risiko-Situationen oder regelmäßige Testungen ermöglichen nicht nur, bei einer Infektion frühzeitig mit der Behandlung beginnen zu können, sondern tragen auch dazu bei, durch eine schnelle Behandlung der Krankheit Andere vor Ansteckung zu schützen.

 

 

Gonokokken/ Gonorrhoe („Tripper“)

Wie die Syphilis ist auch die Gonorrhoe eine bakterielle Infektionskrankheit. Die Krankheit auslösenden Bakterien (Gonokokken) werden durch direkten Schleimhautkontakt übertragen.

Von Gonokokken-Infektionen betroffen sind ebenfalls vor allem Männer, die Sex mit Männern haben. Bei Infektionen in der Harnröhre kommt es meist zu Symptomen. Infektionen im rektalen Bereich oder im Rachen verlaufen hingegen sehr häufig unbemerkt.

Wir empfehlen allen Männern, die Sex mit Männern haben, sich einmal jährlich auf Gonokokken testen zu lassen, auch wenn keine Symptome erkennbar sind. Bei vielen unterschiedlichen Partnern ist ein Test sogar alle 6 Monate sinnvoll.

Der Test auf Gonokokken ist ein Labortest und wird über eine Abstrich- bzw. Urinuntersuchung durchgeführt. Das Ergebnis kann spätestens eine Woche nach dem Test entweder persönlich abgeholt oder  telefonisch erfragt werden.

Eine Gonorrhoe ist heute mit Antibiotika gut heilbar. Testungen nach Risiko-Situationen oder regelmäßige Testungen ermöglichen nicht nur, bei einer Infektion frühzeitig mit der Behandlung beginnen zu können, sondern tragen auch dazu bei, durch eine schnelle Behandlung der Krankheit Andere vor Ansteckung zu schützen.

Wenn Ihr den dringenden Verdacht habt, Euch mit Gonokokken oder einer anderen sexuell übertragbaren Krankheit infiziert zu haben, etwa bei Symptomen, empfehlen wir Euch, nicht zu uns zu kommen, sondern besser direkt einen Arzt aufzusuchen.

 

 

Chlamydien

Eine der häufigsten sexuell übertragbaren Infektion ist die mit Chlamydien. Chlamydien sind Bakterien, die vielfältige Entzündungen verursachen können. Wie auch bei Gonokokken sind Infektionen der Harnröhre häufig mit Symptomen verbunden (nicht immer), während Infektionen im Rektalbereich und im Rachen meist unbemerkt und symptomarm verlaufen.

Auch hier ist das Risiko für Männer, die Sex mit Männern haben, deutlich erhöht, und wächst mit der Anzahl verschiedener Sexpartner. Wir empfehlen allen Männern, die Sex mit Männern haben, sich einmal jährlich auf Chlamydien testen zu lassen, auch wenn keine Symptome erkennbar sind. Bei vielen unterschiedlichen Partnern ist ein Test sogar alle 6 Monate sinnvoll.

Der Test auf Chlamydien ist ein Labortest und wird über eine Abstrich- bzw. Urinuntersuchung durchgeführt. Das Ergebnis kann spätestens eine Woche nach dem Test entweder persönlich abgeholt oder telefonisch erfragt werden.

Eine Chlamydien-Infektion ist mit Antibiotika gut heilbar. Testungen nach Risiko-Situationen oder regelmäßige Testungen ermöglichen nicht nur, bei einer Infektion frühzeitig mit der Behandlung beginnen zu können, sondern tragen auch dazu bei, durch eine schnelle Behandlung der Krankheit Andere vor Ansteckung zu schützen.

Die Testung auf Gonokokken und Chlamydien (Abstrich-bzw. Urin-Untersuchung) wird bei uns immer in Kombination durchgeführt.

Ein Projekt der Berliner Testkampagne, gefördert durch die Lottostiftung Berlin und den Paritätischen Landesverband Berlin
Logo von Fixpunkt e.V.Logo von Fixpunkt e.V.